Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


pakistan

Pakistan

1. Homosexualität

1.1 VG Düsseldorf, Urteil vom 13.02.2020, 14 K 4378/19.A

Hierzu hat das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, dem das Gericht sowohl in der Tatsachenfeststellung als auch in der rechtlichen Bewertung nach eigener Prüfung folgt, in seinem Urteil vom 5. Oktober 2016 in Würdigung der ihm vorliegenden Erkenntnisse, die sich mit den der Entscheidung des erkennenden Gerichts zugrunde gelegten Auskünften und Erkenntnisquellen deckt, zutreffend ausgeführt:

[Zitat aus VG Gelsenkirchen, Urteil vom 14.10.2016, 2a K 5150/16.A, Rn. 22 - 29]

Sind Homosexuelle demnach in Pakistan einer im Sinne des § 3 Abs. 1 AsylG relevanten Verfolgung ausgesetzt, muss auch der Kläger im Falle einer Rückkehr nach Pakistan mit gegen ihn gerichteten staatlichen Verfolgungsmaßnahmen rechnen, wenn er seine Homosexualität, wie er glaubhaft vorgetragen hat, in Pakistan öffentlich ausleben würde.

Ob der Kläger wegen seiner Homosexualität auch mit von dritter, nichtstaatlicher Seite ausgehenden Verfolgungsmaßnahmen rechnen muss, braucht vor dem Hintergrund der festgestellten staatlichen Verfolgung nicht entschieden zu werden, weil dieser Frage keine Entscheidungsrelevanz zukommt.

Urteil

1.2 VG Gelsenkirchen, Urteil vom 14.10.2016, 2a K 5150/16.A

pakistan.txt · Zuletzt geändert: 2021/05/09 19:51 von 2a01:4f8:201:6390::2